Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ab welchen Alter ausziehen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ab welchen Alter ausziehen?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
a) Wird davon keinen "Wind" bekommen

unverhofft kommt oft.
Zitat:
b) Wrde ich dann Schule auch als Kinderarbeit bezeichnen, weil dafr lerne ich mehr, wie fr meinen kleinen Nebenjob

Aber scheinbar immer noch nicht genug.

Zitat:
c) Das Deutsche Gesetz ist in vielen Sachen so ziemlich das dmmste was es gibt. Wichtige Sachen werden viel zu mild bestraft, kleinere Leute werden wie Schwerverbrecher behandelt. Ist doch so.


Um es mal in deinen Worten auszudrcken:
Das ist wohl das dmmste was du bisher geschrieben hast. Hoffentlich gibts da keine Steigerung.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 08.03.09, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, der Nebenjob ist wirklich extrem klein......
ichbins44 hat folgendes geschrieben::

b) Wrde ich dann Schule auch als Kinderarbeit bezeichnen, weil dafr lerne ich mehr, wie fr meinen kleinen Nebenjob

"Wrde ich dann die Schule auch als Kinderarbeit bezeichnen, weil ich dafr mehr lerne, als fr meinen kleinen Nebenjob.
Nach oben
ichbins44
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht jeder ist in Deutschland geboren.

Aber meine frage wurde beantwortet. Tschss!

Schnen Sonntag noch.

edit:
Code:
Das ist wohl das dmmste was du bisher geschrieben hast. Hoffentlich gibts da keine Steigerung.

ach ja. Ist ja interessant. Dann erklre mir doch bitte mal den Fall von Gary McKinnon und erlutere auch noch, warum http://dejure.org/gesetze/StGB/177.html nicht so schlimm ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
ach ja. Ist ja interessant. Dann erklre mir doch bitte mal den Fall von Gary McKinnon und erlutere auch noch, warum http://dejure.org/gesetze/StGB/177.html nicht so schlimm ist.


warte doch erst mal ab was da noch passiert, es gibt ja noch kein Urteil.

Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl bezglich des Auszugswunsches von Kindern und Jugendlichen schon mehrfach verlinkt, verlinke ich die Info des BMJ auch nochmal hier (PDF-Datei ab Seite 43). Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ein kleiner Hinweis, damit dieser Unsinn
ichbins44 hat folgendes geschrieben::
Sehr glcklich ich sagte doch Trinkgeld. Trinkgeld muss nunmal nicht versteuert werden. Lediglich Geschenke.
nicht unwidersprochen stehenbleibt: falsch. Mit den Augen rollen
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Questor
Gast





BeitragVerfasst am: 08.03.09, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Och Mnsch! Nu dachte ich, ich geh' in die Gastronomie und werde Millionr...... Weinen
Nach oben
ichbins44
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

@Biber: Kannst du das bitte genauer erlutern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChrisR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beitrge: 751
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Trinkgeld muss versteuert werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ichbins44
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Der Statt hat genug Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChrisR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beitrge: 751
Wohnort: Marburg

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Rat von mir: Kmmer dich um die Schule, da bekommt man auch Rechtschreibung beigebracht Winken
Und wenn du mal was im Leben erreichen willst, und so gut bist im IT-Bereich wie du behauptest, mach dein Abi und studier Informatik.
Jetzt sind 800-900 noch toll, wenn du in 10 Jahren aber immer noch das Selbe verdienst wirst du dich rgern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das
ichbins44 hat folgendes geschrieben::
Kannst du das bitte genauer erlutern?
kann ich mir ersparen, ChrisR hat das ja bereits vllig zutreffend erledigt. Und zu dem hier
ichbins44 hat folgendes geschrieben::
Der Statt hat genug
erspare ich mir lieber jeden Kommentar.

Zur Trinkgeldgeschichte mal allgemein: von einem 15-jhrigen, der ausziehen (ergo auf eigenen Fen stehen) will und der mit Nebenjobs im Computerbereich zwischen 500,- und 800,- im Monat macht (ergo mehr Geld zur freien Verfgung hat als viele AN, auf jeden Fall aber mehr als jeder Hartz-IV-Empfnger) und hier im FDR flotte Sprche nicht nur zur deutschen (Steuer-)Gesetzgebung von sich gibt - von so jemandem erwarte ich eigentlich, da er sich selber informiert, wenn jemand anderes seine Aussagen in Frage stellt. Winken
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

ichbins44 hat folgendes geschrieben::
Der Statt hat genug Geschockt

Nach 1 EStG ist jede natrliche Person, die Einnahmen erzielt, einkommenssteuerpflichtig.

Ebenso knnen Jugendliche wegen Steuerhinterziehung strafrechtlich verfolgt werden.

Bei jeder Strafanzeige gegen einen Jugendlichen erhlt das Jugendamt automatisch Kenntnis und steht dann u.a. bei den Eltern auf der Matte.

Im brigen knnen sich auch die Eltern strafbar machen, wenn sie ihrer Frsorge- und Erziehungspflicht nicht nachkommen.

Sich mit der Finanzverwaltung anzulegen ist nicht sehr ratsam (siehe Steuerverkrzung und Schwarzarbeit).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleine Hexe
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2005
Beitrge: 172

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

@ichbins44

glaubst du wirklich du kannst von manchmal 500 eine Wohnung und deinen Lebensunterhalt finanzieren?

Miete, Strom, Wasser, Mll, Telefon, GEZ, Versicherungen, Essen und Getrnke, Kleidung, Hygieneartikel, Handy, Schulbcher (ein Duden "Die deutsche Rechtschreibung" wre z.B. sehr sinnvoll), Fahrkarten, Vereinsbeitrge usw usw.
und eingerichtet mu die Wohnung ja auch erst werden: also Mbel, Lampen, Geschirr, Glser usw.

Kleine Hexe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

@ichbins44

Lass dich nicht bequatschen. Jeder kann es in Deutschland alleine schaffen. Verwahrlosung ist stndig ein an den haaren herbeigezogenes Argument, wenn ein Jugendlicher bereit ist fr sich selbst Verantwortung zu tragen.

Erst wird immer gro getnt von Vater Staat wie wichtig eigenverantwortung ist und wenn man dann mal was durchzieht und noch nicht 18 ist will einem der Staat stndig Kltzer zwischen die Beine werfen...

Ich kann nur dazu ermuntern ohne Rcksicht auf Verluste sein eigenes Ding durchzuziehen. Scheiss auf die anderen. Mach was du fr richtig hlst.

Habe ich auch gemacht und es hat mich weiter gebracht als der Durchschnitt...

So lange du nicht auf Staatskosten lebst ist das viel nobler als die anderen die stndig meckern sie htten nicht genug und stndig Hartz IV beantragen...

Immer dran denken: Wenn jeder an sich selbst denkt ist an alle gedacht....
_________________
...fleiig wie zwei Weibrote
0x2B | ~0x2B
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.