Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gertdetlef
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 10:46    Titel: Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafung Antworten mit Zitat

Hallo,

ich war vor kurzem in einem lokalen Caf und da fiel mir ein junger Mann auf, der einen Pullover mit dem Wort "Nazi" darauf trug. Dies war fr alle in dem Caf ein eineutiges Zeichen. Ich denke auch, dass jeder andere , der nicht aus dieser brauen Umgebung kommt, es eindeutig zuordnen kann.

Ist dies strafbar? Wenn ja, an wen muss ich mich wenden, damit der junge Mann dafr dann auch bestraft wird?
Wie ist die Rechtslage?

Danke schonmal fr das Feedback!

Gre

gertdetlef
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 11:12    Titel: Re: Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafun Antworten mit Zitat

gertdetlef hat folgendes geschrieben::
ich war vor kurzem in einem lokalen Caf und da fiel mir ein junger Mann auf, der einen Pullover mit dem Wort "Nazi" darauf trug. [...] an wen muss ich mich wenden, damit der junge Mann dafr dann auch bestraft wird?


Blockwartdenken gibt es offenbar auch bei den Anti-Nazis.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Nazi sein ist nicht strafbar.
Sich dazu zu bekennen auch nicht.
Strafbar ist das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gem 86a StGB.
Der Schriftzug "Nazi" ist kein Symbol irgendeiner Organisation.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo moro!

Zitat:
Blockwartdenken gibt es offenbar auch bei den Anti-Nazis.


Nun muss ja nicht jeder, der den H*ntern hochbekommt, dem Blockwartdenken verhaftet sein.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 20:11    Titel: Re: Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafun Antworten mit Zitat

moro hat folgendes geschrieben::
...
Blockwartdenken gibt es offenbar auch bei den Anti-Nazis.
...

Hallo moro,

Ihnen ist schon klar, was ein Blockwart ist - oder?

Ich berlege noch, warum Sie diese Antwort gepostet haben und was Sie damit zum Ausdruck bringen wollten. Aber vielleicht sind Sie ja bereit, dies noch etwas nher zu erlutern.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 31.08.08, 10:05    Titel: Re: Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafun Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Aber vielleicht sind Sie ja bereit, dies noch etwas nher zu erlutern.


Gerne. Aber erst heute Abend. Jetzt kommen gleich Gste, und der PC hat Ruh'.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 31.08.08, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

So, der PC ist wieder an.

Vorab: Sollte der Mann mit dem Pullover (aus dem Ausgangsbeitrag) beginnen, sich aggressiv zu verhalten, beispielsweise auslndisch wirkenden anderen Cafbesuchern gegenber, so bin ich unbedingt der Meinung, dass man nicht wegschauen, sondern eingreifen sollte, je nach Situation auch durch sofortiges Beiziehen der Polizei. (Wenn John Robies Beitrag darauf zielt, stimme ich dem uneingeschrnkt zu. Ich denke, ich habe diese Haltung auch hier in frheren Beitrgen schon zum Ausdruck gebracht.) Das ist dann jedoch ein anderer Sachverhalt als der des Ausgangsbeitrags.

Worauf ich allerdings allergisch reagiere (und meine spontane Reaktion auf den Ausgangsbeitrag daher in der Tat vielleicht etwas zu scharf formuliert habe) ist jedoch alles, was in Richtung der Verfolgung von "Gedankenverbrechen" (Orwell) geht. Wenn die erste Reaktion auf die Begegnung mit (auch noch so missbilligten) anderen Ansichten darin besteht zu fragen, wo man diese melden und bestrafen lassen knne, struben sich bei mir die Haare. (Im Ausgangsfall wissen wir zudem noch nicht einmal, dass es berhaupt um Ansichten ging. Vielleicht handelte es sich ja um einen missglckten Scherz, vielleicht um einen Test, welche Reaktionen sich provozieren lassen, oder was auch immer. Soll die Polizei jetzt einen Gesinnungs-TV durchfhren?)

Was mir an den USA – bei vieler sonstiger Kritik – immer imponiert hat, ist der hohe Stellenwert der Meinungsfreiheit, nicht nur als schner Allgemeinsatz, sondern auch in den Konsequenzen. Es gibt dort keine verbotenen Bcher und keine verbotenen Parteien. Auch die kommunistische Partei der USA und die nationalsozialistische Partei der USA knnen ihre Prsidentschaftskandidaten zur Wahl stellen. Das heit nicht, dass solche Parteien tun drfen, was sie wollen (etwa einen gewaltsamen Umsturz vorbereiten oder irgendwelche Minderheiten terrorisieren) und karrierefrdernd ist eine Mitgliedschaft sicherlich auch nicht. Aber eine wie auch immer geartete Meinung zu haben, zu uern und zu zeigen ist nicht unzulssig und nicht kriminalisiert. Ich finde das gut.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 31.08.08, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber eine wie auch immer geartete Meinung zu haben, zu uern und zu zeigen ist nicht unzulssig und nicht kriminalisiert. Ich finde das gut.

Alternativ kann es da aber ganz schne private Hetzjagden geben. Ich finde das nicht gut.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 31.08.08, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo moro!

Zitat:
(Wenn John Robies Beitrag darauf zielt, stimme ich dem uneingeschrnkt zu. Ich denke, ich habe diese Haltung auch hier in frheren Beitrgen schon zum Ausdruck gebracht.)


Danach habe ich nicht geforscht. Winken

Alles gut, Sie haben Ihre Position nun ja verdeutlicht.

Freundliche Gre
-John
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Magoo
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2008
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

@ Moro

Super.. Genauso denke ich auch. In einem nach Freiheit strebenden Land muss es erlaubt sein jede Meinung zu haben, egal wie diffus, irre oder gefhrlich sie sich fr andere darstellt!!
_________________
Adel ist auch in der sittlichen Welt.
Gemeine Naturen zahlen mit dem was sie tun,
edle mit dem was sie sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

McCarthy.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.12.2007
Beitrge: 1786
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
McCarthy.


tot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 14:35    Titel: Re: Nazi Symbole und die Herangehensweise fr eine Bestrafun Antworten mit Zitat

gertdetlef hat folgendes geschrieben::
ich war vor kurzem in einem lokalen Caf und da fiel mir ein junger Mann auf, der einen Pullover mit dem Wort "Nazi" darauf trug. Dies war fr alle in dem Caf ein eineutiges Zeichen. Ich denke auch, dass jeder andere , der nicht aus dieser brauen Umgebung kommt, es eindeutig zuordnen kann.


Ja, er lehnt wohl Nationalsozialisten ("Nazis") ab.

"Nazi ist die abgekrzte Bezeichnung fr einen Anhnger des Nationalsozialismus und wird zumeist abfllig gebraucht....

Ab etwa 1930 wurde der Ausdruck in Analogie zu Sozi (Sozialist oder SPD-Anhnger) schrfer distanzierend fr die Anhnger Hitlers gebraucht. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand auch die Wortschpfung Entnazifizierung, womit in erster Linie die systematische Entfernung von Nationalsozialisten aus ffentlichen mtern gemeint war.

Es wird auch berichtet, dass Naso eine bliche Abkrzung fr Nationalsozialist war, bis der Journalist Konrad Heiden das Wort Nazi in seinen Artikeln popularisierte, wohl wissend um seine negative Konnotation in Bayern." --> http://de.wikipedia.org/wiki/Nazi

Die Nationalsozialisten haben sich jedenfalls nie als "Nazis" bezeichnet und auf der Webseite der NPD wird man mit dem Suchwort "Nazi" nicht fndig.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der Nachwuchs bettigt sich im Heimatschutz.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.