Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger?
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 13:34    Titel: Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger? Antworten mit Zitat


Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger?


Es erscheint unvollstellbar und doch ist es eine Tatsache: Unter dem Deckmantel einer kommunistischen Bedrohung wurde mit bundesdeutscher Beteiligung eine Terror-Organisation erschaffen.

Was man auf dem Umschlag liest, mag man zunchst garnicht glauben. Es widerspricht einfach der normalen Alltags- und Erfahrungswelt. Geplanter Terror eines demokratischen Staates gegen seiner Brger erscheint zudem als Widerspruch in sich. Doch der Schock kommt nachhaltig, denn die Doktorarbeit des Baseler Historik-Professors trgt nchtern und sorgfltig Tausende von Fakten zusammen, die jeden weiteren Dornrschenschlaf unmglich machen.

Europische Regierungen, NATO, CIA und MI6 haben geheime Terrorarmeen gegrndet, Terroranschlge inzeniert und benutzten diese Armeen, um die Demokratien Westeuropas von innen her zu manipulieren und zu kontrollieren. Bis heute hlt der Zustand der gezielten Desinformation und der mangelhaften Aufklrung an.

Das Buch hat mein Bild des Weltgeschehens und mein Bild der deutschen Demokratie nachhaltig verndert. Es wird kaum eine Zeitungsmeldung oder Nachrichtensendung mehr geben, die nicht vor diesem Hintergrundwissen uminterpretiert werden muss. Ich halte das Buch fr eine Pflichtlektre zum Zeitgeschehen.

Buchrezension zu Daniele Ganser: Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsfhrung

Mehr zu Buchrezensionen im FDR...
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ein netter Artikel dazu:
http://www.nzz.ch/2004/12/15/al/articlea0er3_1.348425.html

Wenn man allerdings offen darber spricht, dass auch demokratische
Staaten bewusst eine Terrorgefahr (Strategie der Spannung) heraufbeschwren,
(davon dass sie diese eventuell sogar selbst planen traue ich mich fast gar
nicht zu schreiben)
um so eine Grundlage fr den glsernen Brger zu schaffen, wird man leider immer
wieder in die Ecke der absurden Verschwrungstheoretiker gedrngt.
Zu viele wollen einfach ihre Augen und Ohren verschlieen und den
Verstand ausschalten.
Wieso fllt mir in diesem Zusammenhang spontan der Name
Alfred Herrhausen ein?


Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.


Zuletzt bearbeitet von ZetPeO am 01.10.08, 14:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.. Von einigen htte ich erwartet, dass sie sowas verzapfen ...


Danke! Mit den Augen rollen

Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Wieso fllt mir in diesem Zusammenhang spontan der Name
Alfred Herrhausen ein?


Richtig. Leider gewinnen durch o.g. Untersuchung auch die in dem Buch "Das RAF-Phantom" gemachten Aussagen zum Herrhausen-Attentat erneut an Brisanz.

Danke flipmow. Bin auf Ihren Kommentar nach Lektre gespannt. Mit geht es seit der Lektre hnlich wie Dipl.-Sozialarbeiter in diesem Thread nach dem Anschauen dieses Videos.

Geschockt
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Brandneu ist das alles aber doch nicht?

--> http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
Mit geht es seit der Lektre hnlich wie Dipl.-Sozialarbeiter in diesem Thread nach dem Anschauen dieses Videos.

Geschockt


Ich hoffe doch, das Buch ist besser recherchiert und hat einen hheren "Wahrheitsgehalt", als die abstrusen Theorien, denen der Dipl.-Soz. erlegen ist... Mit den Augen rollen
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::
Brandneu ist das alles aber doch nicht?


Klar ist das Abschreiben ins Netz schneller als der Buchverlag. Aber die deutsche Ausgabe ist relativ neu. Ganser hatte sein Buch zunchst auf Englisch auf den Markt gebracht. Ich vermute daher, dass der deutsche Aufschrei nochmals kommen wird. Meiner zumindest.

@gotto: Die Wahrheit macht auf den ersten Blick ggf. einen abstrusen Eindruck. Tatschlich hat das Buch aus meiner Sicht einen hohen Qualittsstandard, den ja sogar die historische Wissenschaft rhmt. Trotzdem weist ja Ganser nach, dass keine Theorie zu abstrus ist, um von den Geheimdiensten getoppt zu werden. Nach der Lektre wird denkbar, was man zuvor nicht fr mglich gehalten htte.

Htten Sie es fr mglich gehalten, dass SS-Nazis wie Klaus Barbie, der Schlchter von Lyon, in der Bundesrepublik in offiziellem Auftrag, von der NATO koordiniert, als Anwerber fr die deutsche "Gladio" ttig waren? Dass Sozialdemokratische Ministerprsidenten auf Exekutionslisten standen? Dass das Oktoberfestattentat zunchst als Terror von links inszeniert war? Dass es Verbindungen zu "Gladio" gab? Dass es fast nirgendwo in Europa eine parlamentarische Kontrolle fr diese "Stay-Behind"-Truppen gab?

Wenn wir an die die schmutzige Kriegsfhrung des CIA denken, denken wir zuerst an Sd- oder Mittelamerika. Aber die Schlufolgerung

Danielle Ganser hat folgendes geschrieben::
Soweit es Westeuropa anbelangt, wurde die Illusion von Souvernitt und Unabhngigkeit erst spter erschttert, ja vielen ist bis heute nicht klar, wie stark auch die europischen Lnder manipuliert wurden.


legt nahe, dass auch wir unser Fett abbekommen und das bis jetzt noch nicht mal richtig wahrgenommen haben.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
Klar ist das Abschreiben ins Netz schneller als der Buchverlag.


Das meinte ich jetzt eigentlich nicht.

Diese Gladio-Geschichte luft doch schon seit Anfang der 90er Jahre mehr oder weniger in der ffentlichkeit.

Der Anschlag auf den Bahnhof von Bologna oder die Ermordung von Aldo Moro waren doch schon von Anfang an irgendwie obskur.

Auch zur dritten Generation der RAF gab es immer irgendwelche Vermutungen.

Auch in den anderen Fllen gibt es doch schon lange Verdchtigungen oder z.T. in einigen Lndern auch Untersuchungen.

Was ist denn an dem Buch so neu? Ich kenne es nicht.

Neue Beweise aber doch letztlich keine neuen Informationen als solche?

Ich meine,
Zitat:
Es erscheint unvollstellbar und doch ist es eine Tatsache: Unter dem Deckmantel einer kommunistischen Bedrohung wurde mit bundesdeutscher Beteiligung eine Terror-Organisation erschaffen.

ist doch nicht neu, mglicherweise aber die Belege dafr.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Vieles ist nicht neu, aber vielen ist es neu. Winken
Und zu viele tun es als Phantasien ab.


Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat gotto

Zitat:
Ich hoffe doch, das Buch ist besser recherchiert und hat einen hheren "Wahrheitsgehalt", als die abstrusen Theorien, denen der Dipl.-Soz. erlegen ist... Mit den Augen rollen


Ich betrachte das eher als berechtigte Fragen, auf die es keine befriedigende und plausible Antworten gibt.

Gr.
ZetPeO
_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Redfox,

sicher, Theorien gab es immer. Gruselig in einer neuen Dimension wird die offensichtliche Stringenz des "Terror durch den Staat" -Ansatzes bis in die Gegenwart. Ein anderer Buchautor kommt zu dem Schlu, dass es bislang in Europa keinen Terroranschlag mit islamistischem Hintergrund gab, wo nicht irgendeine Verbindung zu westlichen Geheimdiensten zu recherchieren war. Wir sind also noch mittendrin in diesem Spiel.

Erst krzlich wurde bekannt, dass eine Spur vom italienischen Bombenterror rechter Gladio-Armeen zu deutschen Geldgebern um F.J. Strauss fhren.

Ich zumindest will das aufgeklrt haben und mag meine Emprung zu diesem Spiel uern.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 17:17    Titel: Re: Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger? Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::

Ermordet ein demokratischer Staat unschuldige Brger?


Es erscheint unvollstellbar und doch ist es eine Tatsache: Unter dem Deckmantel einer kommunistischen Bedrohung wurde mit bundesdeutscher Beteiligung eine Terror-Organisation erschaffen.

..

Ja, ich halte es fr sehr wahrscheinlich, da ein demokratischer Staat unschuldige Brger ermordet. Dies geschah zum Beispiel am 11. September 1973.

Der Schockwellenreiter hat folgendes geschrieben::
Der 11. September 1973, und was ihm folgte, war kein "gewhnlicher" Putsch, kein politischer Umsturz von lokaler oder nationaler Bedeutung. Der 11. September 1973 und der Blutrausch, der bis auf den heutigen Tag anhlt, sind das Ergebnis einer heimtckischen Verschwrung der groen US-amerikanischen und multinationalen Konzerne gegen Frieden und Fortschritt, gegen Freiheit und Demokratie nicht nur des chilenischen Volkes, sondern aller Vlker der Welt. (Aus dem Vorwort zu Chile. Ein Schwarzbuch, herausgegeben von Hans-Werner Bartsch, Martha Buschmann, Gerhard Stuby und Erich Wulff, Kln (Pahl-Rugenstein) 1974)

Ich kenne das Buch: "Chile. Ein Schwarzbuch" und ich kann mich noch sehr gut an die damalige Berichterstattung im Fernsehen und den Zeitungen erinnern (Vertiefend: Salvador Allende und Augusto Pinochet).

Der USA ist das Feinbild "Gefahr des Kommunismus" irgendwie abhanden gekommen. In Deutschland knnen mittlerweile kritische Menschen nicht mehr mit "Geh doch nach Drben" abgespeist werden. Scheinbar ist es unmglich, ohne ein Feindbild zu leben. Schauen wir uns die Kriege nach 1945 an - und dies waren sehr viele - so ging es im Kern meist um den Rohstoff "Oel". Wer erinnert sich noch an die lkrisen?

Um sich den Zugang zu den lreserven zu sichern, ist z.B. der USA kein Preis zu hoch.


Zuletzt bearbeitet von Dipl.-Sozialarbeiter am 01.10.08, 19:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

gotto hat folgendes geschrieben::
jaeckel hat folgendes geschrieben::
Mit geht es seit der Lektre hnlich wie Dipl.-Sozialarbeiter in diesem Thread nach dem Anschauen dieses Videos.

Geschockt


Ich hoffe doch, das Buch ist besser recherchiert und hat einen hheren "Wahrheitsgehalt", als die abstrusen Theorien, denen der Dipl.-Soz. erlegen ist... Mit den Augen rollen

Hallo gotto,

seinen Sie gewi, da ich bestimmt keinen "abstrusen Theorien" erlegen bin. Ich nehme mir das Recht heraus, Fragen zu stellen und zu eigenen Schlssen zu kommen.

Da ich schon selbst mit Medien (Radio, Fernsehen und Zeitungen) meine eigenen Erfahrungen sammeln konnte, wei ich wie einige Medien arbeiten und wie "Wahrheiten" entstellt werden knnen (siehe auch: DIE MACHT DER TV-BILDER - Was ist die Wahrheit?).

Wer die Macht ber die Medien hat, der hat auch den Einflu ber die ffentliche Meinung.

Gelegentlich rate ich in Diskussion mal die Perspektive zu wechseln und andere Fragen zu stellen. Die Hauptfrage, die sich mir im Augenblick stellt, ist diese: "Wer hat den grten Nutzen von dem Terroranschlag am 11. September 2001?"

Und auch dies stimmt: "Nichts ist unmglich!"

Durchschaubar ist auch die Differmierung von Menschen, die eine kritische Meinung zu aktuellen Geschehnissen haben.

Liebe Gre

Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gotto
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beitrge: 1802
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::

Hallo gotto,

seinen Sie gewi, da ich bestimmt keinen "abstrusen Theorien" erlegen bin. Ich nehme mir das Recht heraus, Fragen zu stellen und zu eigenen Schlssen zu kommen.


Das ist gut und in der heutigen Zeit leider viel zu selten. Soweit ich das in dem Thread zu "Unter falscher Flagge" mitbekommen habe, stellen Sie dort jedoch keine eigenen Fragen, sondern die der Filmemacher. Und die meisten davon lassen sich durch etwas Internetrecherche leicht beantworten.

Zitat:

Wer die Macht ber die Medien hat, der hat auch den Einflu ber die ffentliche Meinung.


Dessen bin ich mir durchaus bewut.

Zitat:
Gelegentlich rate ich in Diskussion mal die Perspektive zu wechseln und andere Fragen zu stellen. Die Hauptfrage, die sich mir im Augenblick stellt, ist diese: "Wer hat den grten Nutzen von dem Terroranschlag am 11. September 2001?"


Woraus leitet sich ab, dass der, der den grten Nutzen aus einer Sache zieht, diese auch verursacht hat? Ich versuche mich mal an einem Beispiel: Seit Ende des 2. Weltkrieges sind die USA Weltmacht Nr. 1. Wirtschaftlich hat der 2. WK den USA auch nicht geschadet. Die Verluste blieben (im Vergleich zu den eurpischen Staaten) recht gering. Man knnte also sagen, die USA htten den grten Nutzen aus dem WK II. War Hitler also ein CIA-Agent? Wohl eher nicht...

Zitat:
Und auch dies stimmt: "Nichts ist unmglich!"


Sicher. Es gibt aber Dinge, die wahrscheinlicher sind, als andere. Und es gibt eben zum Teil auch stichhaltige Beweise. nicht nur staatliche Stellen wissen Medien in ihrem Sinne zu nutzen...

Zitat:
Durchschaubar ist auch die Differmierung von Menschen, die eine kritische Meinung zu aktuellen Geschehnissen haben.


Mir ist nicht klar, worauf Sie damit in diesem Fall hinaus wollen...

Sorry, frs OT.

Da ich aber das hier empfohlene Buch (noch) nicht gelesen habe...
_________________
Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 12.09.2004
Beitrge: 4985
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 02.10.08, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber gotto,

Ihre Argumente halte ich alle fr schlssig. Allein bei

gotto hat folgendes geschrieben::
Und die meisten davon lassen sich durch etwas Internetrecherche leicht beantworten.


bin ich inzwischen mehr als skeptisch. Das ZDF hatte neulich in der Reihe History versucht, das Dunkel und die Theorien darber neutral zu beleuchten. Egal ob einem das eher linkspopulistische Umfeld passt, diese Replik von Sebastian Range: WTC 7, neue Naturgesetze und eine bahnbrechende ZDF-Recherche nhrt auch meine Skepsis, ob der Versuch des ZDF gelungen ist bzw. gelingen kann.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.recht.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 1 von 13

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.