Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Stellvertreterin soll haften 21 ZPO
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stellvertreterin soll haften 21 ZPO

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kevinandre2
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 11.01.07, 20:59    Titel: Stellvertreterin soll haften 21 ZPO Antworten mit Zitat

Bitte um Hilfe:
Frau A ist Vertreterin des XX und freiberuflich ttig bei XX.
XX bestellt sich Frau A als Vertreterin. XX und Stellvertreterin A handeln mit "123" einen Vertrag aus. Diesem folgt zuerst ein Angebot abweichend zu Handschlagvertrag.
XX macht Handschlagvertrag mit "123" und Vertreterin A wohnt dem bei. "XX" erwartet sich Lieferung bis "Datum". Dann soll Vertreterin A lt. Angabe der "123" einen Vertrag unterzeichnen denn telefonisch sei alles mit "XX" besprochen. Doch geliefert wird bis "Datum" nur teilweise. XX erleidet Verluste durch Handschlagvertrag (Versprochen und nicht gehalten), deswegen schliest XX die Firma. XX schreibt nachweislich Kndigung und Ratenansuchen, Vertreterin A musste dies auch tun.
Doch "123" beruft sich auf Vertragsbindung.und legt nur eine Kndigung der Vertreterin A vor und die sei zu spt gekommen. Nun ist es eine schne Summe, "XX" sagt nein nein A sei nicht Vertreterin, A habe zu eigenen Gunsten Vertrag geschlossen, ber Handschlagvertrag weis "XX" angeblich nichts. Ausserdem kann kein Gutachten nachweisen was geliefert wurde.
Darum Vertreterin 21 Zpo beschuldigt weil angeblich "XX" hintergangen.
Was tun? Wie soll A vorbringen dass sie im Aufrag des "XX" gehandelt hat, gibt es diesbezglich schon Flle ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd Steinbach
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beitrge: 322
Wohnort: Bensheim

BeitragVerfasst am: 11.01.07, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Was zu tun ist, wird man nur im Einzelfall beurteilen knnen.

Bei 21 ZPO handelt es sich um den Gerichtsstand der Niederlassung. Was soll dies mit einer Haftung zu tun haben?
_________________
Bernd Steinbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kevinandre2
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 11.01.07, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd Steinbach hat folgendes geschrieben::
Was zu tun ist, wird man nur im Einzelfall beurteilen knnen.


Bei 21 ZPO handelt es sich um den Gerichtsstand der Niederlassung. Was soll dies mit einer Haftung zutun haben?


DAS ist der Einzelfall wie geschildet aber mehr Details.... Also noch einfacher...Vertrag mit Bindefrist von Stellvertreterin A unterzeichnet erst nachdem mndlicher Vertrag geschlossen wurde (man wollte sich anscheinend absichern). Vertrag nur teilweise und versptet erfllt, Vertragspartner hat Kndigung und Ansuchen um eine Lsung bzw. Vereinbarung nachweislich einfach ignoriert stattdessen einfach weiter den Vertrag aufrecht gehalten. Genutzt hat die bestellten Dinge niemand mehr bzw. konnten sie nicht genutzt werden weil mangelhaft geliefert. Gutachten beweist nichts, steht Aussage gegen Aussage ("123" ja habe alles geliefert, "XX" nein nicht alles geliefert). Man msste doch aufgrund einer Rechtsgrundlage entscheiden knnen?

Meine Entscheidung wre das was nachweislich geliefert wurde muss man zahlen, was keinen Nachweis hat nicht. Nur ein Vertrag alleine ist doch zuwenig wenn etwas am Papier steht ist es nicht immer so dass alles so ist wie es am Papier steht ?!?!
Wirklich seltsamer Fall niemand weis eine Lsung.

Wg. 21 Zpo:

Keine Ahnung - kann niemand erklren, drfte aber nur um Berechtigung gehen um Stellvertreterin in Forderung einzubeziehen. Weil "XX" kein Geld hat (berprft) versucht man von Stellvertreterin noch etwas mit Schadenersatzforderung zu bekommen die hat ja ein Einkommen.. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.01.07, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Offenbar hat doch XX die A verklagt. Richtig? Dann mte doch 123 bezeugen knnen, da die A lediglich fr XX und nicht fr sich selbst gehandelt hat. Es scheint sich fr mich hier um eine typische "Abschluvertretung" handeln, also keine echte Stellvertretung. Die A sollte lediglich einen vorher von XX schon mndlich ausgehandelten Vertrag fr XX unterzeichnen, war also lediglich "Erklrungsbotin" mit der Folge, da sie keine Haftung gegenber XX treffen drfte. Das mte 123 als Erklrungsempfnger (also Vertragsschlieender) doch besttigen knnen?

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kevinandre2
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 15.01.07, 02:27    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
Offenbar hat doch XX die A verklagt. Richtig? Dann mte doch 123 bezeugen knnen, da die A lediglich fr XX und nicht fr sich selbst gehandelt hat. Es scheint sich fr mich hier um eine typische "Abschluvertretung" handeln, also keine echte Stellvertretung. Die A sollte lediglich einen vorher von XX schon mndlich ausgehandelten Vertrag fr XX unterzeichnen, war also lediglich "Erklrungsbotin" mit der Folge, da sie keine Haftung gegenber XX treffen drfte. Das mte 123 als Erklrungsempfnger (also Vertragsschlieender) doch besttigen knnen?

Beste Gre

Metzing


Sache ist schon ber 2 Jahre her, 123 kann sich an nichts mehr erinnern - muss auch nicht weil 123 schon lange andere Firma bernommen hat. Was dann, steht Aussage XX gegen Aussage A ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.