Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abmahnungsgebhr von der Steuer abzusetzen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abmahnungsgebhr von der Steuer abzusetzen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marathon90
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beitrge: 45

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 19:33    Titel: Abmahnungsgebhr von der Steuer abzusetzen? Antworten mit Zitat

Webdesigner A wird von Webdesigner B auf 5000 Euro abgemahnt (pauschale Einigung).
Webdesigner A zahlt.
Kann Webdesigner A (Kleinunternehmer) dies von der Steuer abziehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marathon90
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beitrge: 45

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 22:29    Titel: . Antworten mit Zitat

Hat keiner eine Antwort? Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 04:22    Titel: Antworten mit Zitat

Welchen Sinn htten Strafen, wenn man sie ber eine Steuerrckerstattung wieder kompensiert bekommt?
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beitrge: 1197
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Adromir hat folgendes geschrieben::
Welchen Sinn htten Strafen, wenn man sie ber eine Steuerrckerstattung wieder kompensiert bekommt?


wieso bekomme ich dann Versptungszuschlge zu bestimmten Steuerarten auch ber die Steuer kompensiert? ist der Versptungszuschlag nicht auch eine Strafe?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

whvceltic hat folgendes geschrieben::
Adromir hat folgendes geschrieben::
Welchen Sinn htten Strafen, wenn man sie ber eine Steuerrckerstattung wieder kompensiert bekommt?


wieso bekomme ich dann Versptungszuschlge zu bestimmten Steuerarten auch ber die Steuer kompensiert? ist der Versptungszuschlag nicht auch eine Strafe?


Wie sieht denn diese "Kompensation" aus?

Mit freundlichen Gren

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd S.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beitrge: 398

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zurck zum Ursprung:
Ich sehe keinen Grund, weshalb dieser betriebliche Aufwand nicht den Gewinn mindern und damit als Betriebsausgaben abziehbar sein sollte. [Die 5.000 tatschlich vom Steuertbetrag abziehen zu wollen - wie man bei strenger Lesart, vermuten knnte - war ja hoffentlich nicht wirklich die Frage.]

Fr Versptungszuschlge auf betriebliche Steuerarten gilt dies entsprechend. Mit "Geldstrafen" im Sinne des 12 Ziffer 4 EStG haben weder die Abmahnkosten noch die Versptungszuschlge etwas zu tun.

Gru
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beitrge: 1197
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ronald hat folgendes geschrieben::
whvceltic hat folgendes geschrieben::
Adromir hat folgendes geschrieben::
Welchen Sinn htten Strafen, wenn man sie ber eine Steuerrckerstattung wieder kompensiert bekommt?


wieso bekomme ich dann Versptungszuschlge zu bestimmten Steuerarten auch ber die Steuer kompensiert? ist der Versptungszuschlag nicht auch eine Strafe?


Wie sieht denn diese "Kompensation" aus?

Mit freundlichen Gren

Ronald


vgl. zum Beispeil BFH, Urteil v. 22. 1. 1997, I R 64/96. Versptungszuschlag zur Kapitalertragsteuer ist Betriebsausgabe; ebenso der Versptungszuschlag zur Umsatzsteuer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

whvceltic hat folgendes geschrieben::
Ronald hat folgendes geschrieben::
whvceltic hat folgendes geschrieben::
Adromir hat folgendes geschrieben::
Welchen Sinn htten Strafen, wenn man sie ber eine Steuerrckerstattung wieder kompensiert bekommt?


wieso bekomme ich dann Versptungszuschlge zu bestimmten Steuerarten auch ber die Steuer kompensiert? ist der Versptungszuschlag nicht auch eine Strafe?


Wie sieht denn diese "Kompensation" aus?

Mit freundlichen Gren

Ronald


vgl. zum Beispeil BFH, Urteil v. 22. 1. 1997, I R 64/96. Versptungszuschlag zur Kapitalertragsteuer ist Betriebsausgabe; ebenso der Versptungszuschlag zur Umsatzsteuer.


Nun - meine Gegenfrage sollte nicht die Abziehbarkeit bestimmter VerspZ als Betriebsausgabe infrage stellen. Es sah nur so aus, als ob eine 100%ige Kompensation gemeint war. Da ein Teil als Steuerminderung zurckkommt, ist mir schon klar (Grundsatz: Ist die Steuer abziehbar, dann sind es auch die steuerlichen Nebenleistungen.).

Mit freundlichen Gren

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beitrge: 1197
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

nein ich bezog mich auf Adromir und der sprach auch nur von Kompensation auch wenn er nur "teilweise" meinte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronald
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2004
Beitrge: 3478
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

whvceltic hat folgendes geschrieben::
nein ich bezog mich auf Adromir und der sprach auch nur von Kompensation auch wenn er nur "teilweise" meinte.


teilweise Kompensation ist in Ordnung.

Ronald
_________________
Vielen Dank fr positive Bewertungen...

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Wer Steuergesetze nicht kennt, mu fr den zahlen, der sie gut kennt." (Louis Verneuil, 1893 - 1952)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.